Chainlink Economics 2.0 bringt Staking in 2022

Chainlink läutet eine neue Entwicklungsstufe – die Ära der Chainlink Economics 2.0 – ein, dessen Kernelement die Migration zu Staking-Mechanismen für den $LINK Token ist. Staking ist Teil der Strategie zur Absicherung der dezentralisierten Oracle-Netzwerke (DONs), mit der ein neuer crypto-ökonomischer Sicherheits-Layer geschaffen wird. Dieser ermöglicht Teilnehmern des Chainlink Ökosystems, wie Node-Betreibern und Community-Mitgliedern, die Erhöhung von Sicherheitsgarantien sowie die Sicherung der Bereitstellung von Oracle-Diensten durch das Staking von $LINK Tokens.

Chainlinks Staking-Strategie verfolgt im Wesentlichen vier Ziele:

  1. Erhöhung der crypto-ökonomischen Sicherheiten sowie sichere Bereitstellung der Oracle-Dienste
  2. Einbindung der Chainlink-Community beim Betrieb des Chainlink Netzwerks
  3. Generierung von Rewards bei langfristiger Nutzung
  4. Ermöglichung der Annahme höherwertiger Jobs von Node-Operatoren durch Staking

Staking wird noch in diesem Jahr sukzessive ausgerollt werden – beginnend mit einem kleinen LINK Pool in der Version v0.1.

Zum Weiterlesen hier ein guter Beitrag von Chainlink zur Funktionsweise von Oracles.